ZDF-History: Roms Rache - Die Schlacht im Harz und ihre Folgen

Share
Embed
  • Loading...
  • Published on:  Tuesday, September 10, 2013
  • ZDF-History: Roms Rache


    Die Schlacht im Harz und ihre Folgen

    Nach der verlorenen Schlacht im Teutoburger Wald zogen die Römer sich hinter den Limes zurück - Germanien blieb frei. So will es die Legende. Neue Fundstücke ziehen das in Zweifel.


    "Varus, gib mir meine Legionen zurück!", soll der römische Kaiser Augustus nach der verlorenen Schlacht im Teutoburger Wald im Jahre 9 n. Chr. ausgerufen haben.

    Der Anfang vom Ende Roms?
    Mit der vernichtenden Niederlage war entschieden: Nie wieder würden Römer in Germanien Fuß fassen, der Anfang vom Ende der römischen Vorherrschaft in Europa. So jedenfalls steht es in den Schulbüchern.


    Tatsächlich machten Archäologen jüngst eine spektakuläre Entdeckung im Harz. Tausende Fundstücke römischer Herkunft, im Waldboden verborgen, beweisen: Die Römer haben sich nach der Varusschlacht nicht hinter ihrem Grenzwall, dem Limes, versteckt.

    Noch eine Schlacht gegen Rom
    Vielmehr kam es 230 Jahre nach dem angeblichen Vernichtungsschlag des Cheruskerfürsten Arminius erneut zu einer blutigen Schlacht zwischen Römern und Germanen. Wissenschaftler sprechen von einem "Jahrhundertfund". Hatte Arminius die Besatzer doch nicht ein für alle Mal aus dem Land geworfen?

    Mithilfe der Fundstücke rekonstruiert "ZDF-History" das Kampfgeschehen von damals. Muss die Geschichte am Ende neu geschrieben werden?
Loading...

Comment

  • Olav Tryggvason
    Olav Tryggvason  10 days ago

    Der Feldzug, der zur Schlacht im Harz geführt hat, war wahrscheinlich eine Racheaktion, nachdem germanische Stämme im Jahr 235 im Zusammenhang mit der Ermordung von Severus Alexander den Limes in Deutschland aufgerollt und verwüstet hatten. Der neue Kaiser Maximinus "der Thraker" sah sich vermutlich zu einer Machtdemonstration veranlasst. Er befand sich ja bei seiner Machtübernahme bereits im Legionsstandort Mainz und war an der Ermordung von Severus Alexander vermutlich nicht unbeteiligt. Es scheint ein Militärputsch gewesen zu sein. Die Strafexpedition war er vermutlich der römischen Waffenehre schuldig. Danach wurde der Limes wieder hergerichtet, aber nur noch provisorisch, denn schon 260 kam der neue Ansturm, und da fiel der Limes endgültig. Auch da war wieder ein äusseres Ereignis beteiligt. Im Osten verloren 2 römische Kaiser eine grosse Schlacht gegen den Perserkönig Schapur II. Vermutlich wollten die Alemannen diese Schwäche der Römer ausnutzen und überrannten den Limes zum zweiten Mal, diesmal endgültig. Offenbar verbreiteten sich die Nachrichten über römische Misserfolge sehr schnell im Reich, und feindliche Nachbarvölker erfuhren ebenfalls schnell davon, auch wenn sie weit vom Ort des Geschehens entfernt waren.

  • Shmul Weidenzweig
    Shmul Weidenzweig  11 days ago

    Der Angriff der Römer auf den Hügelkamm ist reinste imperiale Strategie :D Fix bajonetts, but dont stop the Artilleryfire :D

  • Carlo Tatti
    Carlo Tatti  12 days ago

    Germanen barbaren unzivilisiert.

  • Michael Anderson
    Michael Anderson  13 days ago +1

    ich muss wirklich sagen ... da hat die truller schon glück dass paar leute ein friedliches hobby haben und stadtgeschichten etc verfolgen... werden fündig und dann soll sie jemanden anzeigen dürfen? finde ich schrecklich... ohne diese hobbyglücksjäger wüssten wir womöglich nicht einmal das es dort eine schlacht gab... desweiteren streift sie jetzt wahrscheinlich fördergelder und den ruhm ein ...

  • Kaul Barsch
    Kaul Barsch  17 days ago

    Archäologen sind feuchte Schweine. Die zerstören den Waldboden und schämen sich noch nicht mal.
    Anzeige ist raus.

  • wurzelpeter Presspappe

    Aus meiner Sicht könnte auch angenommen werden, dass aufgrund des hohen Grades an Degeneration des Römischen Reiches in seiner Endphase ehrgeizige Römer gegen linientreue Römer rebellierten. Das lässt sich durch die geringe Anzahl germanischer Fund schlussfolgern.

  • Kleeräuber
    Kleeräuber  27 days ago +2

    Direkt neben der Fundstelle wurde eine Autobahn gebaut und dabei nichts gefunden?
    Die Hobby sondler müssen froh sein, nicht angezeigt zu werden?
    Die Dame der Verwaltung lehnt sich ganzschön aus dem Fenster.

  • Klavierfront und das Gebirgsensemble

    laber...laber...laber...

  • 4444andreas
    4444andreas  1 months ago +3

    Katastrophe die kommentare hier, haufenweise möchtegern Germanen, die natürlich persönlich dabei waren und deshalb mehr ahnung haben als studierte historiker. Kann ja sein dass eingiges in der Doku unverständlich oder falsch ausgedrückt wurde, aber das macht es noch lange nicht zu einer verschwörung. Davon abgesehen, wenn man ein wenig weiter in der geschichte geht, gab es da sowas wie völkerwanderung und vermischung der völker, das sind wahrscheinlich nichtmal eure vorfahren gewesen ihr spezis

  • Waldemar Wadowski
    Waldemar Wadowski  1 months ago +1

    Sie froh sein dass sie auf solche Leute getroffen ist. Strafanzeige? Frech und nur in Deutschland

  • Abel Gil
    Abel Gil  1 months ago +1

    eure Vorfahren konnten doch nicht lesen oder schreiben,

  • Carlo Tatti
    Carlo Tatti  2 months ago +5

    Es leben die Römer. Es lebe Caio Germanicus , der rächer von varus. AVE CESARE

  • MG Gb
    MG Gb  3 months ago

    Die komentare sind eindeutig ich bin zwar vom ur typ dähne aber lebe in west deutschland und kenne die geschichte von anfang an von meinem opa die germanen sind ein frei lebendes folk mann kann sich das vorstellen wenn mann als fremde macht in ein gebiet kommt was mann nicht kenn muss mann mit agresivität rechnen aber zu dem viedeo mit hobby finder kommt mann auch nichr weit arm das mann so was in die zdf mediatehk nimmt 😂 das liegt nicht am verbreiter

  • Capri Corn
    Capri Corn  4 months ago +1

    Warum haben die Römer diese Schlacht nicht propagandistisch ausgeschlachetet wie es damals üblich war, wenn sie denn dort gesiegt haben? Unglaubwürdig!

    • 4444andreas
      4444andreas  1 months ago +2

      Bei sovielen militärischen Siegen die die Römer erlangt haben ist es nicht unwahrscheinlich dass da was verloren geht, historische quellen sind ja eher selten vollständig

    • Senser666
      Senser666  2 months ago +1

      Haben sie doch: https://de.wikipedia.org/wiki/Harzhornereignis#Quellenlage_zum_Germanenfeldzug_235/236

  • Stoertebekerxyz
    Stoertebekerxyz  4 months ago +10

    Was haben die Römer denn je für uns geleistet? Außer Kanalisation, Wasserleitungen, sanitäre Einrichtungen, Straßen, Schulwesen, öffentliche Ordnung, ...

    • weisthor0815
      weisthor0815  26 days ago

      wir sind also vor den römern als wilde tiere durch die wälder gelaufen, ja? ohne ordnung, ohne sinn für hygiene etc. interessant wie lächerlich.

  • waldemar kuehn
    waldemar kuehn  4 months ago

    Der Germanische Wald
    LYRICS
    Bedrohlich, der germanische Wald
    Schon seit Urzeit finster und kalt
    Voller Tropfen, Geheimnisse und Lichter
    Verflochten, verwoben in tote Gesichter
    Es rinnt der Schweiss, es rinnt der Regen
    Alle Legionäre müssen alles geben
    Hosenlos, auf römisch'Art
    Verschmutzt, erschöpft, doch ohne Bart
    Bis zu den Knien im Schlamm sie waten
    Sich immer enger und enger scharen
    Tiefe Furcht sich in ihre Kehlen schnürt
    Ob dem, was ein jeder hier spürt
    Er scheint zu leben, der beklemmende Wald
    Durch den ob Nebel und Regen nun nichts mehr schallt
    Da schlägt ein Ast, da glotzt ein Pilz
    Im Moor, es greift nach dir und deine Seele will´s!
    So sind die Soldaten durchfroren und ohne Kraft
    Alles durchnässt, dreie das Moor weg gerafft
    Doch: "Semper fidelis!" Immer treu, folgen sie Varus, ihrem Führer
    Den seinerseits Armin, der Cherusker führt
    Plötzlich des Waldes nagendes Angstgefühl
    Wandelt sich in Menschengewühl
    Als der Cherusker einen Pfiff ertönen lässt
    Und die Legionen stachen in ein Wespennest
    Aus dem Schlamm, den Blättern auf Boden und Bäumen
    Plötzlich unendlich Germanen schäumen
    Ein Schrei wie von tausend Bären ertönt
    Der der zu Tode erschöpften Römer Ängste nur nährt
    Und schon, vom Schwerte ergraben der Blutstrom fliesst
    Sich in tosendem Lärmen zu Boden ergiesst
    Russgeschwärzt Germani alle
    Bringen, getarnt hervorgestürmt den Tross zu Falle
    Pfeile und Speere von Bäumen und Hügeln regnen
    Als die Reihen der Römer behende sich ebnen
    Doch auch schwarze Gesichter gehen nach Walhall
    Und Blut und Schmerz ist allüberall
    Es regnet Köpfe und Arme und Hände Blutrot ist des Waldes Moor am Ende
    Und zerrissenene Münder und Augen Im Tode verzerrt aus der Erde nun schauen
    Bis zur dritten
    Nacht zieht sich das Grauen
    Im Lichte der Fackeln sieht man die Frauen
    Wie sie berauben die Römer, finden den Mann
    Weinend den Liebsten erkannt, der nicht entrann
    Kaum zieht der Morgennebel seine Bahn
    So sind schon Wolf und Aar heran
    Letzen sich am unendlich geflossenen Strom
    Totes Fleisch nun ihre Gier belohnt
    Durch die Haufen zerfetzter Leiber
    Wühlen schmatzend sich Reiter
    Auf Bahren tote Cherusker ziehend
    Waffenvertrieben die Gierigen fliehen
    So werden die Gefallenen aufgeschichtet
    Und durch Flammen nass schwelenden Holzes vernichtet
    Nur die Römer bleiben, genagelt an Bäume im Blutmoor zurück
    Auf Altären geopfert, Stück für Stück
    Ihre Schädel und Waffen Wotan dargebracht
    Im heiligen Haine, im Schutze der Nacht Noch lange rauchen die Seelenfeuer
    Durch die sich die Seele erneuert
    Und weit in Walhalla droben
    Noch lang´die Cherusker sich lobten
    Wie brav sie die Römer erzogen!

  • Louis Thullner
    Louis Thullner  4 months ago +1

    Jetzt stets 1:)

  • Franz Biberkopf
    Franz Biberkopf  5 months ago +2

    Nice Try in Teutoburg, Germanen. Schade, dass sie unorganisierte und niederträchtige Barbaren waren...und Rom hat sie gut bestrafen wie sie verdient haben ;)

  • Sacrum Romanum Imperium
    Sacrum Romanum Imperium  6 months ago +2

    Die Aussage Arminius habe die Römer aus Germanien vertrieben is doch eh falsch er hat sie aus dem größten Teil Germanien vertrieben aber hinter der Rheingrenze und hinter dem Limes befanden sich ja immer noch germanische Gebiete in römischer Hand

  • Dan Sugarlone
    Dan Sugarlone  7 months ago +1

    Was die archäologische Sensation schlechthin markiert, ist ja das die Kassierer ihr Schlachtlied "Menschenkatapult" ca. 1993 n. Chr. , also 2 Dekaden vor dieser Harz Doku komponiert haben. Tausendfache Funde von Kronkorken und leeren Bierflaschen, manche sogar noch mit stanniolummantelten Hals, auf dem Schlachtfeld Bochum-Gerthe sind stumme gärende Zeitzeugen.